Meerschweinchen an der Stör
  Geiz ist geil?
 


Ein paar Worte in eigener Sache:


Viele Meerschweinchen in Zoohandlungen oder Verkaufsanzeigen stammen aus Kinderzimmer"zuchten", weil die Geschlechter nicht bestimmt werden können. Im Fall der Zoohandlungen vielleicht auch aus Massenvermehrungen, die nur den Profit im Vordergrund haben und nicht das Wohl der Tiere.

Wer seriös züchtet, macht sich Gedanken um Platz, Haltung, Zuchtpausen, hat sich mit dem Thema Genetik befasst und setzt keine Tiere zur Verpaarung, deren Abstammung er nicht kennt, sucht den Tierarzt mit kranken Tieren auf. Vorallem hat er ein Ziel auf das er hinzüchtet. Dieses sollte natürlich erstrangig auf gesunden und widerstandsfähigen Tieren liegen und danach auf den speziellen Eigenschaften, die die gezüchtete Meerschweinchenrasse ausmacht.

In die Zucht steckt man mehr Geld rein, als der Verkauf von Abgabeschweinchen einbringt.
Die Meerschweinchen benötigen geeignete Gehege, Futter, auch der Tierarzt muss bezahlt werden.

Ich frage mich, wie Meerschweinchen teilweise zu Preisen von 2,50 oder 5,- EUR verramscht werden können. Man sollte sich ernsthaft überlegen, ob ein Schweinchen, das zu solchen Preisen abgegeben wird, aus einer vernünftigen Haltung kommen kann. Denn diese Preise kommen doch meist aus den Vermehrungen, wo aus Unwissenheit oder Egoismus die Tiere nicht nach Geschlechtern getrennt werden und die Weibchen schnell zu Gebärmaschinen mutieren.

Holt man sich dagegen ein Schweinchen aus einer liebevollen Zucht, kann man sicherlich vieles zu dem Wesen des Tieres erfahren, erhält viele Informationen zu den Meerschweinchen und der Züchter steht einem auch nach dem Verkauf mit Rat zur Seite.

Der Preis den man dafür in einer Zucht zahlt, liegt meist um die 25,- EUR und damit teilweise sogar noch unter dem, was in vielen Zoohandlungen gefordert wird, in denen z. B. nicht nach Geschlechtern getrennt wird, die Beratung mangelhaft ist, man keinen Abstammungsnachweis hat etc.

Ich möchte hier nicht generell über die Mitarbeiter in diesen Geschäften "schimpfen", konnte aber selbst eigene Erfahrungen dort sammeln und Tiere in zu kleinen Vitrinen sitzen sehen, kranke Tiere oder eben auch bewußt nicht nach Geschlechtern getrennte Tiere. Womit gleich wieder für Nachschub für den Laden gesorgt ist - auf Kosten der Tiere, die teilweise viel zu jung gedeckt werden und/oder sogar mißgebildet sind, da ihre Eltern z. B. Schimmel waren und die Käufer nicht über deren Problematik aufgeklärt wurden.

Zur
Geiz-ist-geil-Mentalität an sich: Der Typ "Preisdrücker" oder "Sparfuchs"  sollte sich gerne vor Augen halten, dass die Anschaffung der Meerschweinchen der geringere Anteil an den Anschaffungskosten (wie z. B. Gehege, Einrichtung) ist. Und dass dieses süße Tier eine Lebenserwartung von rund 6 Jahren oder mehr hat.

Außerdem finde ich auch, dass immer noch der Satz gilt "Nur was kostet, ist auch was wert." Ist heutzutage leider bei Tieren auch der Fall - ein 5,- EUR Schweinchen kann man eben doch schneller "entsorgen", wenn es krank wird. Da holt man sich eben mal schnell billigen Ersatz nach.

Ein Meerschweinchen ist ein Lebewesen und keine Sache, die man nach Belieben wegwerfen oder umtauschen kann.

Vielleicht konnte ich den geneigten Leser mit diesen Worten etwas zum Nachdenken anregen.

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=