Meerschweinchen an der Stör
  Krankheiten
 

                   -------------- NOCH IN BEARBEITUNG ----------------


Irgendwann erwischt es jeden mal und man muss mit seinen Meerschweinchen zum Tierarzt.

Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und beruht nur auf Krankheiten, die ich bis jetzt selbst behandelt habe und ersetzt auf keinen Fall den Gang zum Tierarzt.

AUGENVERLETZUNG
- Verletzung durch Fremdkörper, z. B. Heu, Biß oder ähnliches
- Behandlung mit Augen-Gel zum Aufbau/Schutz der Hornhaut, z. B. Actihyaemyl
   oder
Regepithel, sofern eine Infektion vorliegt zusätzlich mit antibiot. Salbe,  z. B. Gent-Opthal - dann
   im Wechsel mehrmals täglich anwenden
- keine cortisonhaltige Salbe im Auge benutzen

akuter Zustand                   nach 6 Tg.Behandlung          nach 2 Wochen Behandlung
Auge hat sich regeneriert - keine Schäden mehr sichtbar - Schweinchen kann immer noch sehen

KASTRATIONSABZEß
- Eiteransammlung unter der Haut
- kann punktiert oder geöffnet werden
- danach evtl. Einlage lokaler Antibiotika (Leukasekegel) oder auch orales
Antibiotikum (z. B. Baytril) 

MILBEN
- verstärktes Kratzen, Wunden und Haarausfall möglich
- verschiedene Milbenarten

- bei Grabmilben:
  1 Spritze alle 7 Tage z. B. Ivomec - Behandlungsdauer je nach Schweregrad 2 - 3 Wochen

- alternativ: Ivomec Pour on auf die kahle Stelle hinter den Ohren tropfen - Behandlungsdauer wie oben

 
massiver Milbenbefall (Notschweinchen):
 


PÄPPELN bei Babys
- ist ein Baby zu leicht bzw. nimmt nach der Geburt zu sehr ab (z. B. bei großen Würfen) oder nach dem Tod des
  Muttertieres kann man es zufüttern bzw. päppeln
- ohne Mutter füttert man ca. alle 2 Std. - auch in der Nacht -
- benutzt werden kann z. B. Katzenaufzuchtsmilch, z. B. von beaphar Kitty Milk, die ist schon inkl. Vitaminen
   und Mineralien
- man benötigt Einwegspritzen (ohne Nadel!) - alternativ kann man im Handel auch Päppelsets kaufen
- zum Päppeln das Schweinchen aufrecht halten und langsam Tropfen für Tropfen
  geben - auf keinen Fall zu schnell, damit es sich nicht verschluckt oder Milch in die  Lunge gelangt
- nach dem Päppeln leicht das Bäuchlein massieren, dies erleichtert dem Baby das Absetzen des Kot´s




*****************************************************

weitere Krankheiten, die mir durch Besuche in Foren und durch Erfahrungen anderer Meerschweinchenhalter bekannt wurden:

FETTAUGE
- deutlich sichtbare Bindehaut
- wenig bis stark herunterhängendes Augenlid
- sollten aus der Zucht ausgeschlossen werden
- Auge durch verringerten Schutz gefährdeter für Augenverletzungen oder Bindehautentzündung

POLYDAKTYLIE

- 4 Hinterzehen anstatt 3
- zusätzliche Zehe als normale Zehe oder Anhängsel ohne Knochen
- vererbbar


SPIEGELAUGE (Mirror eye)
- Linse wirkt durchsichtig - als ob man tiefer blicken könnte
- ausschließlich bei Jungtieren - tritt meist im Alter zw. 7 und 10 Tagen auf
- Behandlung mit Augentropfen





..........
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=