Meerschweinchen an der Stör
  Zuchtinfo
 

Zuchtbuch

Jeder Züchter sollte ein Zuchtbuch führen. Darin werden Namen, Rassen, Daten zu seinen Tieren erfaßt.
Auch die Würfe werden dort notiert. Bei den Böcken ist dies z. B. interessant, um zu sehen, welche Geschlechtsverteilung er begünstigt (Aus dem Biounterricht wissen wir schließlich, dass der Bock das Geschlecht bestimmt.)


Das Zuchtbuch kann man sich selber erstellen, z. B. mit Excel oder Word.
So mache ich das zur Zeit noch, weil meine Zucht in einem überschaubaren Rahmen ist.

Sinnvoll ist es aber z. B. bei größeren Zuchten auf ein entsprechendes Produkt (MeeriPro2) zurückzugreifen. Damit "verwaltet" man seine Tiere auch sehr gut und hat den Vorteil, dass die Abstammungsnachweise leichter zu erstellen sind, da sich das Programm die Daten sucht.


Abstammungsnachweis

Den Abstammungsnachweis erstellt der Züchter, bei dem das Tier geboren wurde. Es enthält Daten zu dem Tier und seinen Vorfahren. Je mehr Generationen der Stammbaum zurückgeht, desto informativer für andere Züchter, die mit den Tieren weiterzüchten möchten.

Hier ein Beispiel, wie meine Stammbäume aussehen - sie gehen 4 Generationen zurück und enthalten u.a. auch ein Babyfoto des Schweinchens:


Im oberen Bereich befinden sich die individuellen Merkmale des Tieres:
Name, Geburtstag, Geburtsgewicht, Wurfgröße, Rasse, Farbe, Geschlecht, Augenfarbe, Fehler, Zuchtbuch-Nummer.
In der darunter stehenden Tabelle findet man die Vorfahren, beginnend mit den Eltern, Großeltern, Urgroßeltern bis hin zu den Ururgroßeltern. Man ersieht dort die Rassen, Farben und aus welcher Zucht die Vorfahren stammen.


Linienzucht


- soll die Gene und Merkmale bevorzugter Tiere verstärkt weitergeben
- durch Linienzucht verstärkt man die Reinerbigkeit der Nachkommen

- beinhaltet ein gewisses Maß an Inzucht - dieser Grad läßt sich errechnen und man sollte ihn auch kennen
- festigt sicher Eigenschaften wie z. B. Fellqualität, Typ, Farbe oder ein anderes Ziel wie z.B. Rosetten
- Nachwuchs aus Rückverpaarungen ist meistens sehr typvoll
- gut zur Aufdeckung von genetischen Fehlern bzw. Krankheiten geeignet (sie entstehen nicht durch Linienzucht, sonder werden dadurch sichtbar gemacht - statt über Generationen versteckt weitergetragen zu werden)
- fremdes Blut sollte man nur langsam in solche Linien ziehen
- kommt ein Schweinchen bei nur einem Elternteil mehrmals vor, ist dies keine Inzucht

Auskreuzung

- Mittel in der Linienzucht
- man verpaart zwei Tiere aus verschiedenen Linienzuchten, die nicht miteinander verwandt sind
- die Nachkommen sind meistens besonders typvoll


 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=